Twittwoch am 9. Dezember 2015 mit Marisa Müller

Twittwoch Chemnitz – Die deutsche YouTube-Szene mit Marisa Müller

Dagibee, Gronkh, Die Lochis – die deutsche YouTube-Szene klingt erst einmal vielfältig. Ob sie es wirklich ist und was YouTube mit uns als Nutzern (und Machern) macht, hat uns Marisa Müller beim Twittwoch Chemnitz #twchemnitz im Dezember näher gebracht.

Marisa Müller, Psychologiestudentin mit Nebenfach Medienkommunikation an der Technischen Universität Chemnitz, beschäftigt sich bereits seit längerer Zeit aus ihrer ganz eigenen Perspektive mit YouTube und insbesondere mit der so genannten deutschen YouTuber-Szene. Die Hobby-Slammerin und angehende Psychologin interessiert sich insbesondere dafür, welche Beziehungen die Stars des Netzwerks in Deutschland zu ihren Fans pflegen und mit welchen medialen Mitteln sie diese unterstützen.

Als Impuls hat Marisa zunächst einen groben Überblick über die „Famous 20“ der deutschen YouTube-Szene gegeben und die Top-Themen: Comedy, Musik und Gaming. Ja, „Beauty“ fehlt dabei – unter den großen 20 sind nur 2 Vloggerinnen mit Kosmetiktipps. Aufgrund der vielen begeisterten YouTube-Gucker und einigen mit halbgarem Halbwissen (wie der Autor) wurde aus dem Vortrag schnell eine Diskussion, die Marisa gekonnt moderierte: Wird YouTube das neue Fernsehen? Naja, zumindest wärmt man die Gräben gerne immer wieder auf. Was ist an YouTubern authentisch? Zumindest den Anschein muss es machen, wie man an der Ansprache (direkt, frontale Einstellung, Setting eines Kinderzimmers) vieler populärer YouTuber erkennt. Und wie verdienen die eigentlich Geld? Gar nicht so sehr mit den Clicks, sondern viel mehr über Merchandise, CD’s, Kinofilme, Events… An der Stelle seien aber auch karitative Projekte wie „Loot für die Welt“ erwähnt.

Übrigens: In ihrem aktuellen #youtwender auf Twitter stellt Marisa aka @Frl_Frechdachs noch bis 24. Dezember täglich einen YouTube-Tipp vor – besonders spannend für Einsteiger und für solche, die daran glauben, dass es abseits von Y-Titty und ihren Freunden noch viel mehr auf YouTube zu entdecken gibt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*